Back to top
Skip to content

für alle die Fäden ziehen.

Originalfassung in Deutsch und Englisch

 

für alle die Fäden ziehen
akiko

I.

BLESSED ARE THE SISSIES
BLESSED ARE THE BOI DYKES
BLESSED ARE THE PEOPLE OF COLOR MY BELOVED KITH AND KIN
BLESSED ARE THE TRANS
BLESSED ARE THE HIGH FEMMES
BLESSED ARE THE SEX WORKERS
BLESSED ARE THE AUTHENTIC
BLESSED ARE THE DIS-IDENTIFIERS

BLESSED ARE THE GENDER ILLUSIONISTS
BLESSED ARE THE NON-NORMATIVE

BLESSED ARE THE GENDERQUEERS
BLESSED ARE THE KINKSTERS
BLESSED ARE THE DISABLED
BLESSED ARE THE HOT FAT GIRLS
BLESSED ARE THE WEIRDO-QUEERS
BLESSED IS THE SPECTRUM
BLESSED IS CONSENT
BLESSED IS RESPECT
BLESSED ARE THE BELOVED WHO I DIDN’T DESCRIBE, I COULDN’T DESCRIBE, WILL LEARN TO DESCRIBE AND RESPECT AND LOVE
AMEN

Mark Aguhar, 2012 – Litanies to my heavenly brown body

 

Mark Aguhar verstarb 2012 und war Künstler*in, Aktivist*in,
Autor*in,
Philippinx American trans femme.
sie prägt(e) über ihren tumblr-Blog vor allem
künstlerische, aktivistische, trans Communities of Color.

 

Leidenschaft und Lust neben Verzweiflung, Unsicherheit, Ermüdung,
das kontinuierliche Ringen-müssen um eine*n Selbst
als Verkörperung der Kritik gegen die weiße patriarchale Hegemonie.

 

It’s that thing where you realize that your own attempts at passive aggressive manipulation and power don’t stand a chance against the structural forms of DOMINATION against your body.”
Es ging um Sichtbarkeit, die sich den strukturellen Herrschaftsformen gegen unterdrückte Körper entgegensetzte.

 

III.

über Grenzen
über Grenzen, hinweg

Grenzen überwinden
niederreißen.

keeping the boundaries that are the distance at which I can love
myself and you simultaneously.

Verbindungen nachgehen
Fäden ziehen
was bedeutet Solidarität?
zwischen Widersprüchen
Gegensätzen
und Gleichzeitigkeit

was haben sie gemeinsam?

Sichtbarkeit von Körpern
die immer noch bedroht sind.
bedroht sind, ausgelöscht zu werden
bedroht sind, vergessen zu werden
bedroht sind, angegriffen zu werden.
wo die Geschichte, Gegenwart und Zukunft anerkannt
und gewürdigt werden muss

wo unsere Bewegungen verbunden sind.
wo es nicht gelingen wird diese
Körper
Geschichte(n)
Erinnerung(en)
Asiatisch-diasporische, queer-feministische
Solidarität
Kämpfe
auszulöschen.

 

 

II.

Mehr als 200.000 Frauen und Mädchen
wurden von und für das japanische Militär
während des Asien-Pazifik-Krieges 1932-1945
in die Sexsklaverei gezwungen,
„Trostfrauen“ genannt,
eingesperrt und misshandelt.

 

Mädchen und Frauen aus den heutigen
Philippinen, Südkorea, Nordkorea, China,
Burma, Taiwan, Niederlanden, Thailand, Malaysia,
Timor-Lest, Indonesien und Papua-Neuguinea.

Kriegsverbrechen,
von der japanischen Regierung vertuscht
bestritten
kollektiv verschwiegen.

Friedensstatue Berlin.
Birkenstraße Ecke Bremerstraße.
die Aufstellung am 28.September 2020 wurde hart erkämpft
das Bleiben der Statue ist hart erkämpft.
Überlebende und Verbündete kämpfen weltweit seit Jahrzehnten.

Das Anerkennen
der Geschichte
Würde für die Betroffenen

Reparationszahlungen
Thematisierung in Japanisch-Deutschen Communities

lässt auf sich warten.

Deutsche Übersetzung

 

für alle die Fäden ziehen
akiko

I.

GESEGNET SEIEN DIE SISSIES
GESEGNET SEIEN DIE BOI DYKES
GESEGNET SEIEN DIE MENSCHEN OF COLOR, MEINE GELIEBTE WAHLFAMILIE
GESEGNET SEIEN DIE TRANS
GESEGNET SEIEN DIE HIGH FEMMES
GESEGNET SEIEN DIE SEXARBEITER*INNEN
GESEGNET SEIEN DIE AUTHENTISCHEN

GESEGNET SEIEN DIE DIS-IDENTIFIZIERENDEN
GESEGNET SEIEN DIE GENDER-ILLUSIONIST*INNEN
GESEGNET SEIEN DIE NICHT-NORMATIVEN
GESEGNET SEIEN DIE GENDERQUEERS
GESEGNET SEIEN DIE KINKSTERS
GESEGNET SEIEN DIE MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN
GESEGNET SEIEN DIE HOT FAT GIRLS
GESEGNET SEIEN DIE WEIRDO-QUEERS
GESEGNET IST DAS SPEKTRUM
GESEGNET IST KONSENS
GESEGNET IST RESPEKT
GESEGNET SIND DIE GELIEBTEN, DIE ICH NICHT BESCHRIEBEN HABE, DIE ICH NICHT BESCHREIBEN KONNTE, DIE ZU BESCHREIBEN UND ZU RESPEKTIEREN UND ZU LIEBEN ICH LERNEN WERDE
AMEN

Mark Aguhar, 2012 – Litaneien an meinen himmlischen brown Körper

 

Mark Aguhar verstarb 2012 und war Künstler*in, Aktivist*in,
Autor*in,
Philippinx American trans femme.
sie prägt(e) über ihren tumblr-Blog vor allem
künstlerische, aktivistische, trans Communities of Color.

Leidenschaft und Lust neben Verzweiflung, Unsicherheit, Ermüdung,
das kontinuierliche Ringen-müssen um eine*n Selbst
als Verkörperung der Kritik gegen die weiße patriarchale Hegemonie.

“Es ist diese Erkenntnis, dass die eigenen Versuche passiv-aggressiver Manipulation und Macht keine Chance haben gegen die
strukturellen Formen von
DOMINANZ über deinen eigenen Körper.“
Es ging um Sichtbarkeit, die sich den strukturellen Herrschaftsformen gegen unterdrückte Körper entgegensetzte.

 

III.

über Grenzen
über Grenzen, hinweg
Grenzen überwinden
niederreißen.

die Grenzen wahren, die die Entfernung darstellen,
aus der ich zugleich mich selbst und dich lieben kann.

Verbindungen nachgehen
Fäden ziehen
was bedeutet Solidarität?

zwischen Widersprüchen
Gegensätzen
und Gleichzeitigkeit

was haben sie gemeinsam?

Sichtbarkeit von Körpern
die immer noch bedroht sind.
bedroht sind, ausgelöscht zu werden
bedroht sind, vergessen zu werden
bedroht sind, angegriffen zu werden.
wo die Geschichte, Gegenwart und Zukunft anerkannt
und gewürdigt werden muss

wo unsere Bewegungen verbunden sind.
wo es nicht gelingen wird diese
Körper
Geschichte(n)
Erinnerung(en)
Asiatisch-diasporische, queer-feministische
Solidarität
Kämpf
auszulöschen.

 

II.

Mehr als 200.000 Frauen und Mädchen
wurden von und für das japanische Militär
während des Asien-Pazifik-Krieges 1932-1945
in die Sexsklaverei gezwungen,
„Trostfrauen“ genannt,
eingesperrt und misshandelt.

 

Mädchen und Frauen aus den heutigen
Philippinen, Südkorea, Nordkorea, China,
Burma, Taiwan, Niederlanden, Thailand, Malaysia,
Timor-Lest, Indonesien und Papua-Neuguinea.

Kriegsverbrechen,
von der japanischen Regierung vertuscht
bestritten
kollektiv verschwiegen.

Friedensstatue Berlin.
Birkenstraße Ecke Bremerstraße.
die Aufstellung am 28.September 2020 wurde hart erkämpft
das Bleiben der Statue ist hart erkämpft.
Überlebende und Verbündete kämpfen weltweit seit Jahrzehnten.

Das Anerkennen
der Geschichte
Würde für die Betroffenen

Reparationszahlungen
Thematisierung in Japanisch-Deutschen Communities

lässt auf sich warten.